Forschungsverbund Provenienzforschung Bayern

 
Der Forschungsverbund Provenienzforschung Bayern (FPB) ist 2015 auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gegründet worden. Der Forschungsverbund Provenienzforschung Bayern dient der Vernetzung und dem Austausch der staatlichen Institutionen, die sich mit Provenienzforschung befassen.

Aktuelles


05. August 2019: 
Kunstminister Bernd Sibler restituiert neun Kunstwerke der Familie Davidsohn aus den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, dem Bayerischen Nationalmuseum und der Staatlichen Graphischen Sammlung München. 
» 
mehr

Die restituierten Werke finden Sie hier:


17.07.2019:
Gedenkveranstaltung für das jüdische Ehepaar Anna und Karl Neumayer, veranstaltet vom Stadtarchiv München,  Königinstraße München:
» mehr 

12.07.2019:
Vortrag: Sophia Barth: Die Münchner Kunsthändlerin Maria Almas-Dietrich; im Rahmen der Vortragsreihe "Kunsthandel und Nationaltheater zur NS-Zeit", Ludwig-Maximilians-Universität, München:
» mehr

 

 


Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren