restitutionsprüfverfahren

Sachverhaltsprüfung abgeschlossen

Zwei Titel aus dem Besitz von Gabriele Rosenthal (1887-1942) an deren Neffen Uri Siegel restituiert (06.03.2006).

78 Bände aus der Arbeitsbibliothek des Schriftstellers und Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann an das Thomas-Mann-Archiv Zürich restituiert. (19.11.2008).

136 Titel aus der Sammlung der Freimaurerloge „Zum aufgehenden Licht an der Isar“ an den Distrikt Bayern der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland restituiert (08.11.2013).

Sieben Bände aus dem Besitz von Dr. Ludwig Bernheimer (1906-1967) an dessen Tochter Dr. Francisca Bernheimer restituiert (18.03.2014).

Vier Bände aus dem Besitz der Münchner Kunsthändlerin Anna Caspari (1900-1941) an deren Sohn Paul Caspari in London restituiert (28.11.2014).

Ein Titel aus dem Besitz von der Wiener Israelitischen Kultusgemeinde/ Moritz Güdemann (1835-1918) an die IKG Wien restituiert (03.09.2015).

Ein Titel aus dem Besitz Fritz Henßlers (1886-1953) an dessen Teilnachlass im Stadtarchiv Dortmund restituiert (07.09.2015).

Drei Titel aus der Bibliothek der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums an das Abraham-Geiger-Kolleg der Universität Potsdam restituiert (09.12.2015).

203 Titel aus dem Besitz des serbischen Verlagsbuchhändlers Geca Kon an die Serbische Nationalbibliothek Belgrad restituiert (07.04.2015).

Sachverhaltsprüfung läuft:

434 Titel geraubte freimaurerische Literatur aus einem Tauschgeschäft mit der SS-Schule Haus Wewelsburg [= Vorbesitz diverser Logen in Deutschland, Rückgabe wird derzeit mit Vertretern der Großlogen geplant].

25 Titel geraubte freimaurerische Literatur aus einem Tauschgeschäft mit der SS-Schule Haus Wewelsburg [= Vorbesitz diverser Logen in Österreich, Rückgabe für September 2016 geplant].

Zwei Nürnberger Handschriften:

Cgm 7461: Gebetbuch, 1574.

Cgm 7462: Abhandlungen zur Geschichte Nürnbergs und den vornehmen Geschlechtern der Stadt Nürnberg, 1610.

Erworben 1941 aus dem Besitz des Münchner Orientalisten Karl Süßheim (1878-1947) [= Zwangsverkauf bei Emigration, gemeinsame Rückgabe mit der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns für 2016 geplant].

67 Titel Lehrbücher aus dem Besitz des nach 1933 aufgelösten Vereins katholischer Religionslehrer an den höheren Lehranstalten Bayerns [„Schenkung“ durch das bayerische Kultusministerium 1938, Rückgabe für 2016 geplant].

Drei Titel kunsthistorischer Literatur aus dem Besitz des Münchner Kunsthistorikers Prof. August Liebmann Mayer (1885-1944) [= Überweisung durch Gestapo 1939, Gemeinsame Rückgabe mit Zentralinstitut für Kunstgeschichte für November 2016 geplant].

Vier Titel kunstwissenschaftliche Literatur aus dem Besitz des österreichischen Schriftstellers Raoul Fernand Jellinek-Mercedes (1888-1939) [= antiquarische Erwerbung 2007, gemeinsame Rückgabe mit weiteren deutschen Bibliotheken wird derzeit geplant].

Ein Titel sozialistische Literatur aus dem Besitz des kommunistischen Widerstandkämpfers Wilhelm Olschewski (1871-1943) [= erworben 1955, Rückgabe an den Erben wird derzeit vorbereitet].

Ein Titel französische Literatur aus dem Besitz von Golo Mann (1909-1994) [Überweisung durch Gestapo 1941, Kontakt mit den Erben zur Rückgabe aufgenommen].

Drei Titel aus dem Besitz der Arbeiter-Bildungsschule Berlin [Recherche nach weiteren Exemplaren läuft derzeit].

Ein Titel aus dem Besitz der Arbeiterjugend Mariahilfplatz München [Kontakt zum Archiv der Arbeiterjugend besteht].

Ein Titel aus dem Besitz des Deutschen Holzarbeiter-Verbandes [Recherchen noch nicht abgeschlossen].

Ein Titel aus dem Besitz des Fachvereins der Wiener Schuhmacher [Restitution in Vorbereitung].

Ein Titel aus der Bibliothek der polnischen Festung Deblin [Rückgabemodalitäten werden geklärt].

Ein Titel aus der Bibliothek der Warschauer Medizinischen Gesellschaft [Rückgabemodalitäten werden geklärt].

Ein Titel aus dem Besitz des Gewerkschaftskartells Immenstadt und Umgebung [Recherche nach weiteren Exemplaren läuft derzeit].

15 Titel aus dem Besitz des Kartells der freiheitlichen Vereine Münchens [Rückmeldung der Nachfolgeorganisation steht noch aus].

Ein Titel aus dem Besitz von Kurt Landenberger/ Land [Recherchen noch nicht abgeschlossen].

Zwei Titel aus dem Besitz der München-Loge des Unabhängigen Ordens Bnai Brith [Kontakt zur Nachfolgeorganisation wird hergestellt].

Ein Titel aus dem Besitz von Professor Heinrich Rheinstrom (1884-1960) [Recherchen noch nicht abgeschlossen].

Ein Titel aus der Bibliothek Johann Sassenbach [Kontakt zu Erben wird hergestellt].

Ein Titel aus dem Besitz des Verbandes der Brauerei- und Mühlenarbeiter Münchens [Recherche nach weiteren Exemplaren läuft derzeit].

Ein Titel aus dem Besitz des Zentralverbandes der Angestellten [Recherche nach weiteren Exemplaren läuft derzeit].

Vier Titel aus dem Besitz von Angehörigen der Ernsten Bibelforscher [Recherchen noch nicht abgeschlossen].

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung